Claude Monet und seine Kathedralen

Claude Monet und seine Kathedralen

Verbringt man einige Tage in Rouen, wird man die noch lebendige Vergangenheit des berühmten impressionistischen Malers in der Hauptstadt der Normandie sicherlich spüren.

 Claude Monet in Rouen

Von 1892 bis 1893 schuf Claude Monet eine Serie von Gemälden der Kathedrale Notre-Dame in Rouen. Er malte sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln und zu verschiedenen Tageszeiten. Der Maler schuf ganze dreißig Gemälde, für welche die Kathedrale Modell stand. Die Kathedrale Notre-Dame de Rouen hat er aus drei Blickwinkeln verewigt.  Die ersten Gemälde entstanden im Februar 1892 und stellen die Kathedrale von der Cour d‘Alban aus dar. Diese Gemälde sind als Einzige im Freien entstanden.

Monet und Kathedrale Notre-Dame

Anschließend ließ er sich in einem Atelier nieder, das er jedoch zweimal wechselte. Insbesondere ließ er sich im ersten Stock des Finanzamtes nieder, das Rouen Normandy Tourisme é Congrès heute als Info-Punkt dient. Er schuf achtundzwanzig Ansichten des Westportals zu verschiedenen Tageszeiten. Die gesamte Serie entstand zwischen 1892 und 1893 in zwei unterschiedlichen Kampagnen und wurde auf 1894 nachdatiert. Claude Monet arbeitete an bis zu 14 Fassungen gleichzeitig, ging mit wechselndem Licht und je nach Tageszeit dabei von einem Gemälde zum nächsten.

Nachdem er sich zwei Jahre lang mit dem Kirchenportal beschäftigt hat, betritt Monet nur etwa zehn Tage vor Abschluss dieser Serie zum ersten Mal die Kathedrale. 1895 werden zwanzig dieser Gemälde bei dem Kunsthändler Durand-Ruel ausgestellt und werden von berühmten Malern wie Degas, Cézanne, Pissarro und Renoir bewundert. Claude Monet und seine Serie der Kathedralen haben eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und dem Aufstieg des Impressionismus in Frankreich und weltweit gespielt.

Folgen Sie den Spuren Claude Monets vom Platz vor der Kathedrale bis nach Giverny, über das Panorama von dem Hügel Colline Sainte-Catherine in Bonsecours oder die Galerie der Impressionisten im Kunstmuseum von Rouen.

Zweitgrößte Impressionismus-Sammlung in Frankreich

Als Land der Impressionisten können Rouen und die Normandie sich glücklich schätzen, über die zweitgrößte Impressionismus-Sammlung in Frankreich zu verfügen.  Das...

mehr sehen