Spezialitäten aus Rouen, der normannischen Gastronomie

Spezialitäten aus Rouen, der normannischen Gastronomie

Zwischen Gaumenfreuden und Tradition haben Rouen und das Seinetal es verstanden, ihre regionalen Spezialitäten zu bewahren und zur Freude aller Gourmets weiterzuentwickeln. Mit Apfelsaft, Cidre, Pommeau, Calvados oder auch Bier kann man in Rouen und im Seinetal ein breites Spektrum an Getränken für einen Apéritif oder sonstige Alkoholika entdecken und kosten.

Regionale Spezialitäten & Erzeugnisse der normannischen Gastronomie

Zu den traditionellen Aromen der Normandie, die es bei einem Aufenthalt zu entdecken gilt, gehören Schokolade, Pralinen, Kekse und weitere regionale Erzeugnisse.  Zu den süßen Verführungen und Gaumenfreuden während Ihres Aufenthalts gehören auch die für Rouen typischen Larmes de Jeanne d‘Arc, der Cadran du Gros Horloge, das Pavé du Vieux Marché, die 100 Glockentürme und die Sucres de Pomme oder auch das Mürbeteiggebäck.

Normannische Spezialität

Im Sommer sollten Sie der Obststraße entlang der Seine folgen, an der Obstbauern und Privatleute Kirschen und Pflaumen zum Verkauf anbieten. Schlemmer kommen auch auf der Käsestraße, der Apfel- und Cidrestraße auf ihre Kosten.

Auf Basis von Schokolade, Apfel, Karamell oder Honig entfalten die gastronomischen Spezialitäten in Rouen und im Seinetal sich zu voller Blüte. Als Beispiele seien der Douillon d‘Elbeuf, wie auch der Mirliton genannt.

Traditionelle Kochrezepte der Normandie in Rouen

In Rouen, der Hauptstadt der Normandie gibt es zahlreiche lokale und regionale Erzeuger, von denen die Chefköche ihre Waren täglich beziehen. Zu den traditionellen Rezepten...

mehr sehen