Rouen, Hauptstadt der Normandie

Rouen, Hauptstadt der Normandie

Rouen, die Stadt mit den meisten denkmalgeschützten Gebäuden pro Einwohner in Frankreich, ist für viele Touristen das Einfallstor zur Normandie. Wir laden Sie ein, diese Stadt und diese Region mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und Denkmälern einmaliger Geschichte und Kultur zu entdecken.

Hauptstadt der Normandie

Rouen und das Seinetal sind in weniger als zwei Stunden von Paris zu erreichen und für die Lokalbevölkerung, wie auch für Ausländer eine Oase der Ruhe. Mit seinen zahlreichen Monumenten, der höchsten Kathedrale Frankreichs, seinem Kulturerbe, der Gastronomie und den regionalen Erzeugnissen, Animationen und der zentralen Lage kann nur Rouen Hauptstadt der Normandie sein! Spricht man von Rouen, dann spricht man gleichzeitig auch von der symbolträchtigen Jeanne d‘Arc, die in der Stadt der hundert Glockentürme unter anderem im Historial zu Ehren kommt.

Rouen, Tor zur Normandie

Bei einem Aufenthalt in der Normandie sollten Sie nicht der Versuchung eines Besuches des berühmten Klosters Mont Saint-Michel und seiner in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommenen Bucht widerstehen, Honfleur und seinen impressionistisch angehauchten Hafen besuchen, Etretat mit seinen weißen Felsen aufsuchen, die denkwürdigen Landungsstrände oder auch Deauville mit seiner sagenumwobenen hölzernen Strandpromenade und den bunten Sonnenschirmen einen Besuch abstatten. All das liegt in erreichbarer Nähe von Rouen, dem zentralen, idealen Ausgangspunkt für Ihre Ausflüge in die Normandie.

Diese und weitere Ausflüge, die Sie nicht verpassen sollten, garantieren Ihnen einmalige Erlebnisse im Herzen der Normandie und ihrer Hauptstadt.

Armada in Rouen

Alle fünf Jahre findet an den Seinekais im Herzen von Rouen die Armada, eine Veranstaltung für Großsegler, Boote und Kriegsschiffe statt. Zu diesem Anlass ist die Normandie...

mehr sehen